Kondolenzbuch Martin

Einen neuen Eintrag für das Kondolenzbuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
36 Einträge
Susan Weineck aus 79115 Freiburg schrieb am 24. Januar 2021:
Martin, du warst der Saxophonlehrer meines Sohnes. Mit deiner ruhigen, geduldigen Art hast du ihn unterichtet. Deine Liebe zum Instrument und dein feiner Humor waren motivierend . Lange ist's her. Bei einem zufälligen Treffen hast du nach ihm gefragt. Wir sprachen über die schwierige Lebensphase in der er steckt und was man tun kann...Nun bist du auf einer anderen Spur. So plötzlich weg. Das macht mich sehr betroffen und traurig. Mein Mitgefühl ist bei Chris und der Familie, Susan mit Gregory
Klaus Brucker schrieb am 24. Januar 2021:
Als ich das Bild in der Zeitung sah, dachte ich im ersten Moment: "Ach, der Martin spielt wieder...." ! Und dann schoss mir ein Schreck durch die Glieder. Du bist tot! Nun grüble ich darüber nach, wo wir uns eigentlich kennen gelernt haben, war es in einer Freiburger Big-Band oder in einem Workshop? So viele Jahre trifft man sich ... und jetzt kannst du mir das nicht mehr beantworten.
Wolf aus Freiburg schrieb am 23. Januar 2021:
Lieber Martin, hab vielen Dank, dass ich dich kennenlernen durfte und die wunderschöne Musik, die du mit Chris zusammen gemacht hast, genießen durfte. Ich werde dich und deine Musik sehr vermissen.
Lina Glaser aus Bollschweil schrieb am 23. Januar 2021:
Immer wieder bin ich Martin in den letzen Jahrzehnten begegnet, ich habe ihn über Chris kennengelernt. So ein sympathischer Mensch und Musiker. Welch ein Verlust für Freunde, Angehörige, Schülerinnen und Schüler, alle, die ihn mochten und natürlich für Chris, an den ich diesen dunklen Tagen besonders denke.
Markus Umhau aus Gundelfingen schrieb am 23. Januar 2021:
Mit großer Bestürzung habe ich heute die Todesanzeige von Martin gelesen. Unvergessen bleiben die vielen Erinnerungen an unsere Jugend im Allgäu. Es ist bestürzend, ich bin sehr ergriffen und traurig. Immer wieder haben sich unsere Wege gekreuzt - zuletzt öfters an meinem Arbeitsplatz hier in Freiburg in der Blutspendezentrale, wo Martin mit seiner wundervollen Musik für die ganz besondere Stimmung bei unseren Blutspende-Aktionen sorgte. Allen Hinterbliebenen wünsche ich viel Kraft und Zuversicht in dieser schweren Zeit des Verlustes. Martins Schul- und Jugendfreund, Markus Umhau
Angela & Roland aus Bad Krozingen schrieb am 23. Januar 2021:
Martin hat gemeinsam mit Chris zu besonderen Momenten an unserer Hochzeit und an Geburtstagsfeiern in unserer Kanzlei beigetragen. Wir werden daran immer gerne denken. Wir wünschen seiner Familie und Chris viel Kraft.
Claudia Burg aus Freiburg schrieb am 23. Januar 2021:
Lieber Chris, wie unglaublich traurig! Ich habe Euch bei Wolfs Geburtstag am Schluchsee und Stefans Firmenjubiläum erlebt und war so begeistert von Eurer Musik und Eurer begeisternden, lebensfrohen und freundlichen Ausstrahlung! Ihr hattet zugesagt, im kommenden September beim Doppelgeburtstag von Gabi und mir zu spielen...Das wirft jetzt einen großen Schatten darauf-wobei das Fest unwichtig ist.Ihr wirktet so sehr aufeinander eingespielt und hattet so ein unglaublich großes Repertoire. Aber auch für Martins Familie muss das schrecklich sein- ich wünsche Euch allen viel Kraft für den Abschied- Claudia Burg
Carmen Werner aus Tübingen schrieb am 23. Januar 2021:
Lieber Martin, auch wenn wir schon lange nichts mehr voneinander gehört haben, so sind wir doch von dieser Nachricht, die Petra heute Morgen in der Zeitung entdeckte, tief getroffen. Zwei Jahre haben wir zusammen in Kirchzarten in einer WG gewohnt und dich als herzensguten, absolut loyalen und so friedvollen Menschen erlebt. Du warst so bescheiden und ausgeglichen, das tat uns allen gut. An dich, lieber Chris, erinnern wir uns nur an kurze Treffen in der Küche oder beim Abholen. Aber wie viel du Martin bedeutet hast, haben wir schon vor 20 Jahren bemerkt. Er hat gerne von euren Gigs erzählt. Alles Gute dir und viel Kraft. Auch beste Grüße an Mareike. Wir sind mit euch traurig! Carmen und Petra
Jacqueline Allgeier-Hornuss aus Elzach schrieb am 23. Januar 2021:
Aus der Zeitung haben wir heute Morgen erfahren, dass Martin Lorch verstorben ist, was uns sehr traurig gemacht hat. Er und sein Kollege Chris Pollmann haben an unserer Hochzeit 2012 mit ihrer Musik für unvergesslich schöne Stunden gesorgt. Unser herzliches Beileid gilt seiner Familie und seinen Freunden.
Wolfgang Failer aus Heitersheim schrieb am 23. Januar 2021:
Ja, Martin habe ich vor vielen Jahren kennengelernt, als er für kurze Zeit in unserem Kantatenchor mitgesungen hat. Ich meine, dass es ein Projekt mit dem Mozart Requiem war. Dabei hat er mich angesprochen, dass er meinen Namen kannte, da seine Tante, Annemie Lorch aus Sigmaringen meine Klavierlehrerin war. Immer wieder, wenn wir uns in der Stadt getroffen haben, haben wir Erinnerungen ausgetauscht. Das letzte Mal habe ich ihn vor einigen Jahren gesehen in der Nähe der Schustergasse. Wir haben uns auch gegenseitig gleich erkannt und miteinander gesprochen. Ich bin ganz erstaunt, dass er nun leider nicht mehr unter uns ist. Ich denke an ihn. Wolfgang Failer
Karl S. Ulrich aus Freiburg schrieb am 23. Januar 2021:
Martin war ein stets freundlicher Musikkollege damals in der BBB-Bigband. Sei es in den Proben, bei den vielen Konzertgigs/Reisen. Schön waren die zahlreichenden Begnungen z.Bsp. mitten im Tuniberg aber auch sonst rum um Freiburg. Es ist traurig Dich hier auf Erden nicht mehr zu treffen. Carlos Chorus Saitenschrubbler der BBB-Bigband
Lorenz schrieb am 23. Januar 2021:
Lieber Martin, besonders viel hatten wir nicht miteinander zu tun, aber immer wenn ich dich traf habe ich gemerkt, dass ich dich mochte. Viel zu früh bist du gegangen! Chris, dir alles Gute, ich denke an euch! Lorenz
Uli Schneider aus Schallstadt schrieb am 23. Januar 2021:
Der Schock sitzt tief. Wir haben uns doch noch vor kurzem in unserem Geschäft gesehen. Ein halbes Jahrhundert kennen wir uns, seit wir zusammen in der Jugendkapelle in Wangen Musik gemacht haben. Du am Saxophon, ich an der Klarinette. Später haben wir uns in Freiburg wieder getroffen. Du hast deine Instrumente zur Reparatur gebracht, Noten und Zubehör für dich und deine Schüler gekauft. Wie oft bist du bei mir in der Werkstatt gestanden und wir haben uns über Gott und die Welt unterhalten. Ich verliere einen guten Freund und Wegbegleiter. Aber die Erinnerung lebt. In stillem Gedenken Uli und das Gillhaus Team
Carola Schark aus Freiburg schrieb am 23. Januar 2021:
Ihr Lieben! Ihr seid unvergesslich und habt uns schöne Stunden geschenkt. Möge Martin in Frieden ruhen. Und möge es Musik im Himmel geben, unbedingt! Unvergesslich der Moment, als Ihr 2005 an meinem 40. Geburtstag gespielt habt und beim Song „Where do you go to my lovely? aus den Straßen von Neapel die „Backstreets of Haslach“ gemacht hat. Hatte noch tagelang Bauchweh vom Lachen! Eure Musik war definitiv das schönste Geschenk! Ihr wart trotz Eures großen Talents so unkompliziert, nett und nahbar. Mögen Chris und Martins Familie im Musizieren im Hinblick auf die schönen Erinnerungen Trost finden Es grüßt herzlich eine Haslacherin und wird die Erinnerung an Martin und Eure Auftritte stets in ihrem Herzen bewahren. Carola und Arnd aus Freiburg
Karin Potass aus Freiburg im Breisgau schrieb am 23. Januar 2021:
Lieber Chris! Ich habe Euch nur zweimal gehört - und es war, wie du gesagt hast - ein musikalisches Ehepaar im besten Sinne - gut aufeinander eingespielt und immer noch mit Freude dabei. Wie traurig, dass diese Zeit nun zu Ende ist. Ich wünsche Dir Kraft, dass Du Halt findest bei deinen privaten 3/4 und vielleicht wird dir das Glück einer neuen späten, musikalischen Liebe geschenkt, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Alles Liebe Karin
Arnd Schröder aus Bollschweil schrieb am 23. Januar 2021:
Lieber Martin, ich erinnere mich noch gut an meine Hochzeit, wo Du so wunderbar eigen-artig gejazzt hast. Auch unsere - leider wenigen - Gigs haben mich immer sehr berührt und auch deine natürliche Art. Ich komme gerne zu deiner Verabschiedung am 29.1. und schicke dir die besten Wünsche für alle kommenden Zeiten. Dein Musikerkollege Arnd Schröder